Tolotos rockt!

Willkommen zu Fessi’s NEO-Blog!

Da ist er nun, mein erster Blog-Eintrag. Jetzt könnte ich ausschweifend erzählen, wie ich zu diesem Blog gekommen bin, aber um es kurz zu machen: durch reinen Zufall!

Ich bin bei meinem Arbeitgeber unter anderem für die Pflege und aktuell für die Neugestaltung der Webpräsenz zuständig. Um WordPress zu testen, habe ich eine private Seite erstellt…und was sagt man nun, dann will ich sie auch nutzen.

Grundsätzlich habe ich keinerlei Erfahrungen als Blogger und werde da auch sicher kein Profi werden, das ist nicht meine Zielsetzung. Allerdings liebe ich Perry Rhodan. Ich liebe Perry Rhodan seit ich ein kleiner, bartloser, zwölfjähriger Kerl war und alte, etwas versiffte Hefte meines bereits damals verstorbenen Onkel’s im vor sich hingammelnden Schuppen im Garten meiner Oma gefunden habe. Kompliziert, aber genau so war es. Da war dieser Karton mit lauter bunten Heftchen, die alle ein wenig nach Muff rochen und völlig vergilbt aussahen. Trotzdem war ich sofort fasziniert und gleichzeitig erschrocken, als IN den Heftchen (fast) gar keine Bilder zu finden waren! Ich war damals Comics gewohnt, hauptsächlich Disney’s Lustiges Taschenbuch…

Nun ja, trotz dieses Kulturschocks beschloss ich, die Dinger zu sortieren und ein wenig darin zu stöbern. Schnell waren die ersten Hefte verschlungen und vermutlich aufgrund meines jungen Alters war es schlicht kritikloser Lesegenuss vom Feinsten!

Die Heftchen waren nach ca. 50 Exemplaren bald „weg“ und ich entdeckte voll größter Verzückung, dass es die Silberbände gibt. Die haben zwar nicht so wunderbar nach Muff gerochen, was durchaus ein zusätzliches, zugegebenermaßen seltsames, Leseerlebnis auslöste, dafür waren sie optisch natürlich ein Highlight.

Nun, was soll ich sagen…bis heute bin ich dem alten Perry treu geblieben. Die Silberbände blieben jahrelang meine Begleiter, die Lücken zur aktuellen Serienhandlung schloß ich so gut als möglich mit der Perrypedia und seit Heft 2000 verfolge ich die Serie mal haptisch mit echten Heften, mal per Hörbuch auf langen Autofahrten, aber immer durchgängig.

Warum heißt mein Blog nun Fessi’s NEO-Blog?

Ganz einfach, „normale“ Perry Rhodan Blogs gibt es schon einige, direkt und ausschließlich über NEO bloggt kaum jemand, was ich sehr schade finde. Denn die Serie ist meines Erachtens der Hammer! Also war mein Gedanke: Ich hab durch Zufall ne Homepage / nen Blog, also schreibe ich doch mal was zu PR NEO, zumal ich nach ein wenig Lesepause grade eine selbstausgerufene „Aufholjagd“ starte!

Ich bin NEO-Leser der ersten Stunde, habe die ersten Romane 2011 im Urlaub auf Mallorca verschlungen und komme nicht mehr davon los.

Ende 2017 gab es dann ein kleines „Lese-Tief“, was dazu führte, dass ich irgendwann in der Mitte der Staffel „Die zweite Insel“ eine monatelange Pause einlegte und sich ein immer höher wachsender Stapel an NEOs bildete. Diesen gilt es nun aufzuholen und zuletzt war Perry Rhodan NEO Nummer 165 mit dem erwartungweckenden Titel „Tolotos“ dran (Altleser verstehen mich!)…und der Roman war großartig!

Generell bietet die Mirona-Staffel viele Wendungen und Überraschungen, speziell für Leser, die den klassischen „Meister der Insel“-Zyklus aus der EA kennen. Tolotos war aber nicht nur „anders“ und überraschend sondern gleichzeitig herzerfrischend ähnlich. Einfach nur „Tolotos“ eben.

Ich möchte hier gar nicht viel spoilern, lediglich einen groben atmosphärischen Überblick geben. Der Roman spielt auf dem Kontrollplaneten eines nicht ganz unwichtigen Sonnentransmitters, zu welchem Rhodan und seine MAGELLAN von Proht Meyhet, dem Faktor III der Meister der Insel eingeladen wurden. Dort hat Icho Tolot (dass dieser „Herr“ eine Rolle spielt ist vermutlich kein Spoiler…) eine Forschungseinrichtung aufgebaut, in welcher er einen ganz besonderen Gast beherbergt und erforscht. Dabei kommt es zu einem Wiedersehen, das keines ist, mehreren Beinahe-Katastrophen und zu vielen Szenen, die mich in Erinnerungen an alte EA-Romane schwelgen ließ. Zusammenfassend ein rundum gelungener NEO-Roman, der Spaß gemacht hat.

Ich freue mich auf die Fortsetzung in Band 166 – „Beute und Jäger“

Für Tolotos verteile ich gleich zu Beginn meiner Blog-Reise 9,5 / 10 Punkten auf meiner Bewertungsskala! 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Tolotos rockt!

  1. Rüdiger Schäfer Mai 30, 2018 / 7:30 am

    Hallo Sven,
    für Deinen NEO-Blog wünsche ich Dir viel Spaß und Erfolg. Ich werde auf jeden Fall hin und wieder vorbeischauen und lesen, was Du so schreibst :-).
    Viele Grüße aus der NEO-Expokratenwerkstatt.
    Rüdiger

    Gefällt mir

    • fessinho Mai 30, 2018 / 8:27 am

      Hallo Rüdiger,
      das freut mich total! Spaß habe ich jetzt schon, das liegt aber natürlich hauptsächlich an dir, deinen Kolleginnen und Kollegen, die ihr mich und viele andere mit NEO beglückt. 🙂 Ich denke aber, dass ich durchaus Gefallen daran finde hier ein bisschen meine Meinung zu verbreiten. Mal schauen, wie die Resonanz ist und ob noch weitere Leser meines „Geschreibsels“ dazu kommen.
      Viele Grüße aus dem heute regnerischen Peine
      Sven

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s